None                                                                                  None

 

An der Stelle wollen wir uns gleich mal vorstellen. Wir sind Alessa, Ulrike und Janek, die FÖJ-ler diesen Jahres auf dem Landhof Lindenberg. 

Wir wollen euch das FÖJ mal etwas näher bringen. 

Das Freiwillige Ökologische Jahr ist ähnlich dem Freiwilligem Sozialen Jahr ein Jahr der Orientierung.

Wir, zwischen 16 und 26, können in verschiedenen Einrichtungen den Alltag miterleben und viel

zu aktuellen ökologischen und auch politischen Themen lernen.

Dieses Jahr soll uns sowohl eigenständiges Arbeiten ermöglichen, als auch das Übernehmen von Verantwortung

unterstützen. Die Aufgabenfelder sind von Einsatzstelle zu Einsatzstelle unterschiedlich.                                  

Wir können hier nur aus eigener Erfahrung sprechen, aber wer sich für ein FÖJ auf dem Landhof Lindenberg entscheidet,

sollte auf keinenfall ein Hausmuffel sein, denn fast alle Arbeiten finden hier im Freien statt.

Während wir im Winter mit Kühe füttern, Stall misten und Kürbiskerne sortieren oder Holz machen beschäftigt sind,

fallen im Sommer eher Arbeiten auf dem Feld an, wie z.B. Kürbis und Blumenkohl pflanzen, pflegen und ernten oder dann

auch die selbst geernteten Produkte auf regionalen Märkten zu verkaufen.

Für den ein oder anderen mag das vielleicht ein wenig eintönig klingen, jedoch hängt der Spaßfaktor auch von den Leuten, mit denen du arbeitest, ab.

Und da können wir dir gleich mal was verraten, hier trainierst du täglich Bauchmuskeln durchs Lachen.

Nun wollen wir euch mal nicht weiter aufhalten. Wir wünschen noch viel Spaß beim Stöbern. 

Eure Alessa, Ulrike und Janek :)